Napoléomanie

E-Mail
Kirstin Buchinger - NapoléomanieNapoléomanie
Preis:
Brutto-Verkaufspreis: 34,95 €
Beschreibung

Er und die Zeit für die er steht sind in unserem Alltag omnipräsent. Wir finden Napoléon als Symbol für die Zeit um 1800 in der Werbung, in Comics und Computerspielen ebenso wie in Romanen, Gemälden und Filmen, auf unseren Straßen und Plätzen. Er wurde gleichsam selbst zum Medium, und wie keine andere historische Gestalt verkörpert er das moderne Europa.

Kirstin Buchinger diagnostiziert Napoléomanie als einen virulenten und sich rasch ausbreitenden kulturellen und politischen Virus, der im Europa des langen 19. Jahrhunderts grassierte und gegen den wir auch in unserer Gegenwart nicht immun sind. Unter Einbeziehung evolutionsbiologischer und bildwissenschaftlicher Erklärungsmodelle erzählt die Autorin damit die Erfolgsgeschichte eines europäischen Rezeptionsphänomens par excellence.

Mit welchen medialen Strategien erfand der junge korsische General Nabulione Buonaparte den „Medienkaiser“ Napoléon? Wie wurde er zum Antichristen und Weltschrecken und warum folgte dieser Verdammung die Apotheose, Heiligsprechung und Erhebung zu einer christusgleichen Erlöserfigur?

Die Autorin zeigt Potenzial und Dynamik von Bildern und Ideen, die in verschiedenen zeittypischen Medien als Träger der Erinnerungen (inter-)agieren und als wirkungsmächtige kulturelle Replikatoren die Napoléomanie verbreiteten. Damit zeigt sie, wie „Bilder“ (im umfassendsten Sinne) unsere Vorstellungen von Geschichte konfigurieren.

Autor Kirstin Buchinger
Umfang 356 S., 26 farbig, 9 s-w.
Format 220 mm x 160 mm, 750 g
ISBN 978-3-944546-00-1
Sachgruppe Geschichte

Einkaufswagen

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Great new costomer Bonus Bet365 read here.
View best betting by artbetting.net
Download Full Premium themes